4. Winterturnier 2017 / 2018 in Kloster Lehnin am 17.02.2017

Bei erneut trübem Wetter und Temperaturen um den Gefrierpunkt ging es am Samstag wieder nach Kloster Lehnin im Rahmen der Winterturniere 2017 / 2018.

Dem Wetter Tribut zollen musste leider Emma. Wegen Übelkeit und leicht erhöhte Temperaturen verzichtete sie auf die Anreise.

Lea verpasste leider die Abfahrt zum Turnier und konnte ebenfalls nicht starten.

Richterin war dieses mal unsere Yvonne.

 

In Vertretung vom Emma führte Celina Arielle. Sicher und souverän erreichte Celina am Ende in beiden Läufen eine V0-Wertung und damit Platz 1 bzw. Platz 2 im A und J-Lauf.

Herzlichen Glückwunsch.

Faith verweigert nach wie vor dem Aufstieg in die A2. Erneut gelang es ihr mit einer V5 Wertung diesen zu verhindern. Dabei machte sie es bis zum Schluss spannend, erst an der letzten Hürde, als sich ihre Führerin Celina schon am Ziel wähnt, riss sie eine Stange. Schade schade schade, V5 und Platz 2. Anders als in den letzten Turnieren gab es dieses Mal auch im JO eine V5 Wertung und ebenfalls Platz 2. Celina konnte sich damit auf Platz 4 in der Gesamtwertung der Medium-Hunde verbessern.

Saskia bleibt leider das Pech treu. Ich persönlich finde, dass Don sich im Training die letzten Wochen deutlich verbessert hat, doch konnte er in diesem im Turnier nur ansatzweise zeigen. Ohne Frühstart ging es in den A-Lauf, leider die Disqualifikation am Steg, aber auch im weiteren Verkauf mit Fehlern. Dann zeigte er einen ganz tollen JO-Lauf mit der Bestzeit, die zum Platz 1 gereicht hätte, wären da nicht die beiden Frühstarts gewesen.

Perals A-Lauf war bis fast zum Schluss eine kleine Augenweise, wäre nicht der Abmarsch zu den Tunnelsäcken gewesen, damit ein SG7 und Platz am 4. Weniger aufmerksam zeigte sich Peral im JO ... hier gab es am Ende leider keine Wertung.

Simone führte ihre beiden Hunde Bingo und Ruffi fehlerfrei durch den A1 bzw. A2 Parcours. V0 mit Bingo und Platz und die 1. Qualifikation, V2 mit Ruffi und ebenfalls Platz 1. Im JO musste sie der Schwierigkeit Tribut zollen und konnte keinen der Läufe fehlerfrei beenden.

Karsten konnte mit Django beide Läufe beenden. Ein sehr guter A-Lauf mit V5 und Platz 7 und ein etwas verhaltener J-Lauf mit G16 und Platz 10 standen am Ende zu Buche. Leider schien Django mit dem sehr weichen, lockeren Boden nicht so gut klar zu kommen. Alle Fehler waren gerissene Stangen.

Weniger erfolgreich lief es mit Yuca, neben einigen unerklärlichen Fehlern passierten leider auch einige Führfehler, damit beide Läufe ohne Wertung.

Schade.

Bei Andreas ergab eine etwas riskantere Führung im A-Lauf, dazu technisch gesehen auch noch grauenhaft ausgeführt, leider eine Disqualifikation. Im J-Lauf war die V0 Wertung und Platz 2 zu wenige um den vorzeitigen Sieg in der Gesamtwertung zu sichern.

 

 

In 3 Wochen findet dann das letzte Winterturnier statt. Leider müssen wir, so sie sich nicht kurzfristig umentscheidet, auf Saskia und damit auf mindestens 3 Hunde verzichten.

Saskia nimmt an diesem Wochenende an einem Seminar von Jenny Seefeld in unserer Ortsgruppe in Reinickendorf teil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Letzte Aktualisierungen

 08.11.2018

 

    Meldescheine